Tierärztliche Notfalldienste in Oberbayern:

 Notdiensteinteilung für den Landkreis Altötting

 Notdiensteinteilung für den Landkreis Ebersberg/Erding

 Notdiensteinteilung für die Landkreise Freising und Pfaffenhofen

 Notdiensteinteilung für Ingolstadt

 Notdiensteinteilung für den Landkreis Miesbach / Tegernseer Tal

 Notdiensteinteilung für die Stadt und den Landkreis München

 Notdiensteinteilung für den Landkreis Starnberg


Auf der Grundlage der Berufsordnung ( 7) für Tierärzte wurden einige Notfalldienste in dem Raum Oberbayern eingerichtet.

7 Tierärztlicher Notfalldienst


(1)
1Sofern es sich im Interesse der tierärztlichen Versorgung eines Gebietes als notwendig erweist, hat der Tierärztliche Bezirksverband einen Tierärztlichen Notfalldienst einzurichten. 2Die Entscheidung über die Notwendigkeit obliegt der Kammer nach Anhörung des Tier-ärztlichen Bezirksverbandes.

(2)
Jeder niedergelassene Tierarzt hat sich an dem vom Tierärztlichen Bezirksverband eingerichteten Tierärztlichen Notfalldienst zu beteiligen.

(3)
1Auf Antrag kann ein Tierarzt aus schwerwiegenden Gründen vom Notfalldienst ganz, teilweise oder vorübergehend befreit werden. 2Dies gilt insbesondere bei
  körperlichen Behinderungen
  besonders belastenden familiären Pflichten und
  Teilnahme an einem klinischen Bereitschaftsdienst mit Notfallversorgung.


3 Der Antrag ist über den Tierärztlichen Bezirksverband, dessen Mitglied der Antragsteller ist, an die Kammer zu stellen.
4 Diese entscheidet nach Anhörung des Tierärztlichen Bezirksverbandes.

(4)
Für die Errichtung und Durchführung eines Notfalldienstes im einzelnen sind die von der Kammer erlassenen Richtlinien maßgebend.

(5)
1Sofern vom Tierärztlichen Bezirksverband kein Notfalldienst eingerichtet ist, ist der Zusammenschluss einzelner Tierärzte zu einem Tierärztlichen Notfalldienst nach Genehmigung durch den Tierärztlichen Bezirksverband unter Berücksichtigung der Richtlinien der Kammer zulässig. 2Jedem in diesem Bereich niedergelassenen Tierarzt ist Gelegenheit zur Teilnahme an einem solchen Notfalldienst zu geben. 3Erfolgt für diesen Bereich die Einrichtung eines Notfalldienstes durch den Tierärztlichen Bezirksverband, so ist ein bereits bestehender Notfalldienst einzelner Tierärzte aufzulösen oder in diesen einzugliedern.

(6)
Aus wichtigen Gründen kann der Tierärztliche Bezirksverband einen Tierarzt vom Notfalldienst ausschließen.




2018 TBV-OBB